Beiträge zur Kenntniss der Morphologie und Biologie der by William Francis Ganong

By William Francis Ganong

Show description

Read Online or Download Beiträge zur Kenntniss der Morphologie und Biologie der Cacteen PDF

Similar plants: botany books

The Handbook of Plant Functional Genomics. Concepts and Protocols

This guide spans over numerous facets of present and rising applied sciences within the box. The editors - of the best specialists in examine with a confirmed tune checklist - mix their services to supply a useful reference at the subject. To make it extra inclusive, this moment quantity within the Molecular Plant Biology guide sequence is split into 4 major components: * Transcriptome research * Gene Silencing, Mutation research, and practical Genomics * Computational research * practical Genomics and rising applied sciences each one bankruptcy introduces the topic comprehensively, and offers state-of-the artwork experimental protocols.

Practical Plant Identification: Including a Key to Native and Cultivated Flowering Plants in North Temperate Regions

Sensible Plant id is a necessary consultant to picking flowering plant households (wild or cultivated) within the northern hemisphere. information of plant constitution and terminology accompany sensible keys to spot 318 households into which flowering vegetation are divided. in particular designed for sensible use, the keys can simply be labored backwards for checking identifications.

Extra info for Beiträge zur Kenntniss der Morphologie und Biologie der Cacteen

Example text

Es khir, dass ist wir hier in und Mnniillaria eine haloniuni Keimpflanzen von A. dem Verhalten jiriftiiiaficum sind der Gattungen Ana- vor ParallelliildunfJ- uns von floebel Die haben. Es abgebildet. besonderem Interesse, die erste Si)allung des Vegetations- wäre von punktes bei den schlnnkon Mamillen dieser KeinipHanzen aufzufinden. Das Verschwinden der Dornen lässt die J*flanzen ohne wahrnehmbare Schutzmittel gegen Thiere, ausser der äusserst dicken und harten Cnticula. A. Jissmafinu wäcdist theilweise in dem Boden eingesenkt und seine graue Farbe und flache und gehöckerte Oberfläche machen PHanzen dem IJoden ähnlich und die dadurch für Thiere schwer sehen zu sind, kaum Wahrscheinlich haben Bei A.

Der Bündelverlauf zeigt bei M. oiolaccns, habe, ein ausgeprägtes Markbündelisystem. welchen ich untersucht Bhitt- und Rolstersysteme haben verchiedenen Ursprung, vereinigen sich aber Inild und trennen sich wieder, was uns einen IJebcrgang zwischen getrennten und ver- einigten Polster- und Blattsystemen zeigt. Leuchtenbergia. Die einzige Art (L. princ'qn^) dieser Gattung lariaähnliche Form besitzt eine maniil- mit lang ausgezogenen iJamillen, welche die durch etwas nassen Htandort veranlasste oberflächliche Vergrösserung liefern.

Der A(disel der Mamilla, sondern be- deutend auf der Maniillabasis erhoben. prismaiicuiniinden wir Vorgänge, welche mit denen der furcheulosen Mamillarien fast identisch sind. bevor ein si(^ l^olster gebildet hat, Die Achselknospe wird getrennt so dass keine Furche vorhaiulen Der äussere Vogetationspunkt wird durch Wachsthui der Mamilla Er trägt Haare und klcMiie, d(Mn mit ihrer Spitze emporgehoben. blossem Auge unsichtbare Dornen und auf derselben Weise wie bei ist. 1 A. JissiiraiuDt aus niul wächst, Systems und zu tliiiii ist er überw

Download PDF sample

Rated 4.98 of 5 – based on 36 votes