Die Grenzen der Welt: Geographische Vorstellungen der Antike by Holger Sonnabend

By Holger Sonnabend

Show description

Read or Download Die Grenzen der Welt: Geographische Vorstellungen der Antike PDF

Similar graphic arts books

Backjumps-SketchBook (графити)

Backjumps-SketchBook (графити) КНИГИ ; ЖИВОПИСЬ и РИСОВАНИЕ Backjumps-SketchBook (графити)Формат: PDFСтраниц: 67Скачать 81,53 Мб. com sixty eight

Diflunisal - A Medical Dictionary, Bibliography, and Annotated Research Guide to Internet References

In March 2001, the nationwide Institutes of overall healthiness issued the subsequent caution: "The variety of sites providing health-related assets grows each day. Many websites offer worthy details, whereas others can have details that's unreliable or deceptive. " in addition, end result of the speedy elevate in Internet-based details, many hours will be wasted looking out, making a choice on, and printing.

The New Generations of Europeans: Demography and Families in the Enlarged European Union (Earthscan Population and Sustainable Development Series)

Europe at the present time is characterised by means of getting older populations, altering relatives styles, shedding fertility charges and mass migration. With the doubtless great ramifications this has for pensions, health and wellbeing, housing, shipping, kinfolk kinfolk, employment and different sectors of society, the recent Generations of Europeans units out to evaluate what it's to be a citizen of a becoming european and what very important demographic, social, and fiscal matters must be confronted by way of ecu choice makers.

Extra resources for Die Grenzen der Welt: Geographische Vorstellungen der Antike

Sample text

Das Weltbild wurde dadurch viel komplexer. Bis dahin war es den Entdeckern und Forschern lediglich darum gegangen, die Grenze zwischen Oikumene und Okéanos festzustellen. Noch ein Alexander der Große war von der prinzipiellen Endlichkeit der Welt überzeugt, als er das ehrgeizige Projekt in Angriff nahm, von Indien aus den Ostrand der Welt zu erreichen. Die Erkenntnis von der Kugelgestalt führte indes zu einer neuen Betrachtungsweise. Das Verdienst, den Weg von der Scheibe zur Kugel gewiesen zu haben, gebührt nach gegenwärtigem Forschungsstand griechischen Wissenschaftlern in Unteritalien.

Zum geographischen Weltbild der Völker des Mittelmeerraumes zählten. Als Verdienst durfte sich Pytheas nach seiner langen Reise nicht nur die Entdeckung der Nordländer anrechnen. Seine astronomischen Kenntnisse versetzten ihn darüber hinaus in die Lage, Berechnungen über die Breitengrade Nordeuropas bis zur Insel Thule anzustellen. Damit ist Pytheas in neue Dimensionen der antiken Geographie vorgestoßen. Gleichzeitig musste Pytheas die Erfahrung machen, dass wissenschaftliche Pioniertaten auch Konkurrenten und Neider auf den Plan rufen.

In den beiden anderen Werken preist er, in idealisierender und dem Geist der augusteischen Zeit entsprechender Weise, das einfache Leben der Bauern und Hirten Italiens, deren geographischer Horizont nicht über die engere Umgebung hinausreicht. Grundsätzlich wird man also bei dem Unternehmen, die „Grenzen der Welt“ im Denken der Antike zu bestimmen, von einer Differenzierung zwischen dem sich in globalen Dimensionen bewegenden Wissen der Experten und dem Nichtwissen oder bestenfalls den Ahnungen der Laien auszugehen haben.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes